Ihre Serviceseite für die Region um Braunschweig

VW Phaeton 3.2

Dieser VW Phaeton 3.2 mit einer Serienleistung von 241 PS wurde mit einer Icom JTG inkl. 84 Liter Radmuldentank umgerüstet.

Neben dem Unterdruck-Bypassventil besitzt er bei entsprechender fetter Kalibration blaue Gasinjektoren sowie ein von uns angepasstes Motorkennfeld mit einer maximalen Leistung von 270 PS & 340 Nm im Gasbetrieb!

Die Höchstgeschwindigkeit im Gasbetrieb liegt per GPS bei über 260 km/h.

Die Schwierigkeit bei diesem Motor ist die VR6-Anornung, bei dem die Ansaugwege unterschiedlich lang sind (je 2 Bänke mit jeweils 3 Zylindern). Hier muss beim Verbau der Gasinjektoren auf unterschiedliche Längen sowie entsprechende Kalibration geachtet werden, damit jeder Zylinder im Gasbetrieb die gleiche Füllung bekommt.

Durch den Verbau des originalen Luftfahrwerkes ab Werk musste dieses versetzt werden, da es ursprünglich in der Reserveradmulde verbaut war. Dieses erforderte eine eingene Konstruktion für die Aufnahme des Kompressors, da er komplett gegen die Karosserie entkoppelt werden musste.

 

Demontierte Ansaugbrücke des längs eingebauten 3.2 VR6 Motors im VW Phaeton

 

VR6 Motor ohne Saugrohr für die Vorbereitung des Kabelbaums der ICOM JTG Gasanlage

 

Gasinjektorenleiste in Reihe gesetzt an das Saugrohr

 

Fertig bearbeitetes Saugrohr mit fest verbundenen Gasinjektoren